Unabhängige Informationsquellen

Sie kennen das bestimmt, Sie suchen im Internet nach Informationen zu Ihren Beschwerden und werden überschüttet mit Produktanzeigen, Werbung und selbsternannten Gurus, die Ihre Erfahrungen zum Besten geben. Daher möchte ich Ihnen im Folgenden einige unabhängige Informationsquellen näherbringen.

Robert-Koch-Institut

Das Robert Koch-Institut

https://www.rki.de 

Das Robert Koch-Institut ist das Public-Health-Institut für Deutschland. Ihr Ziel ist es, die Bevöl­ke­rung vor Krank­heiten zu schützen und ihren Gesundheits­zu­stand zu verbessern. Daran arbeiten und forschen im RKI jeden Tag gemein­sam 1.100 Menschen aus 90 verschiedenen Berufen.

In unterschiedlichsten Berichten stellen sie die Gesundheit in Deutschland dar und klären über Krankheit und Gesundheit auf. Beispielsweise in ihrem Themenheft "Rückenschmerzen"

Patientenleitlinien

Patientenleitlinien

Leitlinien sind Entscheidungs- und Orientierungshilfen für Ärzte im Behandlungsalltag. Sie geben Empfehlungen, wie bei der Diagnostik und Therapie von Krankheiten vorzugehen ist. Diese Empfehlungen sind so weit wie möglich evidenzbasiert, das heißt sie beruhen auf dem besten derzeit verfügbaren Wissen. Patientenleitlinien übersetzen die ärztlichen Leitlinien in eine allgemein verständliche Sprache.


Patientenleitlinie Rückenschmerz


Gesundheitsinformation.de

Mit der Veröffentlichung von Gesundheitsinformation.de erfüllt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) einen Teil seines gesetzlichen Auftrages zur Aufklärung der Öffentlichkeit in gesundheitlichen Fragen. Die Website richtet sich mit einem breiten Themenspektrum an erkrankte wie gesunde Bürgerinnen und Bürger.

Gesundheitsinformation.de soll helfen, Vor- und Nachteile wichtiger Behandlungsmöglichkeiten und Angebote der Gesundheitsversorgung zu verstehen.


Gesundheitsionformationen zum Rückenschmerz